Der B-Laden ver­steht sich als ein Ort, von dem aus die Nach­bar­schaft ihr öffent­li­ches Leben orga­ni­sieren kann. Träger ist der Verein „für eine Bil­lige Pracht­straße — Lehrter Straße” e.V.. Hier finden Sit­zungen zu vielen Themen statt. Der Laden steht den ver­schie­denen Gruppen, die sich um die Ver­bes­se­rung des Wohn­um­feldes küm­mern, zur Verfügung.

Aktuell beschäf­tigt uns
  • Erhalt der Lehrter Straße als Wohnstraße
  • Ver­hin­de­rung zu dichter Bebauung im Mit­tel­be­reich auf der Ost­seite der Straße und grö­ßerer Anteil bezahl­barer Woh­nungen (ent­spre­chen der WAV)
  • Fritz-Schloß-Park, Post­sta­dion, Grün­ver­bin­dungen ent­lang der Bahn­strecke und nach Mitte
  • Pla­nungen rund um den Haupt­bahnhof, Hum­boldthafen und Hei­de­straße und die Gefahr der Gen­tri­fi­zie­rung (Ver­drän­gung durch Auf­wer­tung und stei­gende Mieten)
Unsere Themen allgemein
  • bezahl­bare Mieten
  • mehr Auf­ent­halts­qua­lität im Straßenland
  • soziale Sicher­heit
  • ein funk­tio­nie­rendes Wohnquartier
  • behut­same und sozial aus­ge­wo­gene Stadtentwicklung

Lehrter Straßen Archiv

Wäh­rend unserer mehr als zwan­zig­jäh­rigen Arbeit führen wir ein Archiv über Geschichte und Ver­än­de­rungen in der Lehrter Straße. Hier sind Infor­ma­tionen über ein­zelne Häuser und viele Themen, die für die Lehrter Straße rele­vant sind, abge­legt. Wer noch ergän­zendes Mate­rial hat, kann dieses gerne vor­bei­bringen.
Hier geht’s zu einem Foto­pro­jekt von 2004, das Bewohner_innen por­trai­tiert hat.

Info­pool

Wir bieten zu ver­schie­denen Themen Mail­ver­teiler an, um Nach­richten und Infor­ma­tionen über unseren Kiez, Moabit oder andere Akti­vi­täten zu ver­breiten. Wer Infos haben möchte, kann sich direkt für den/die News­letter hier anmelden.

Ter­mine im B-Laden

Montag und Don­nerstag 15 bis 18 Uhr
Offenes Büro — Direkte Nachbarschaftshilfe

In diesem Rahmen stehen Nach­barn zur Ver­fü­gung, die Ansprech­partner sein wollen bei Pro­blemen mit Ver­mie­tern, Miet– und Betriebs­kos­ten­er­hö­hungen und bei anderen sozialen Pro­blemen Wege zur Selbst­hilfe oder zu pro­fes­sio­neller Bera­tung auf­zeigen. Oft ent­stehen spon­tane Gespräche zu bestimmten Themen, aus denen sich im güns­tigsten Fall Bür­ger­in­itia­tiven oder Arbeits­gruppen bilden.

Dienstag 13 bis 17 Uhr
Nachbarschaftskaffeeklatsch

Offener Treff­punkt für Nachbar_innen: Reden, quat­schen, dis­ku­tieren mit deut­schen und nicht-deutschen Nachbar_innen. Kommt ein­fach vorbei zum Kaffeetrinken.

Mitt­woch ab 10 Uhr
Erwerbslosenfrühstück

Offen für alle Erwerbs­losen aus dem Bezirk Mitte: Gemein­sames Essen, dis­ku­tieren über die soziale Lage, Info­aus­tausch zum Umgang mit dem Amt und dessen Ver­wal­tungs­wesen. Bröt­chen und Belag sind mit­zu­bringen oder Abspra­chen zu treffen. Eine Initia­tive für prekär Beschäf­tigte und Erwerbs­lose ist im Aufbau.

Jeden 1. Dienstag um 19 Uhr
Öffent­liche Sit­zung: Betrof­fe­nenrat Lehrter Straße

Der Betrof­fe­nenrat als gewähltes Gre­mium, ver­tritt die Inter­essen der Mie­te­rInnen, der Gewer­be­trei­benden, der Klein­gärtner usw. aus der Lehrter Straße beim Sanie­rungs­pro­zess gemäß Bau­Ge­setz­Buch. Er soll von Behörden früh­zeitig infor­miert und in die Pla­nung mit­ein­be­zogen werden. Infor­ma­tion und Dis­kus­sion. Pro­tol­kolle und Ein­la­dungen können über den Mail­ver­teiler bestellt werden.

Jeden 3. Montag 16 bis 18 Uhr
All­ge­meine Sozi­al­be­ra­tung mit Bernd Sta­schel, Dipl. Soz. Päd.

Hartz IV gleich SGB II, kein BSHG aber SGB XII oder SGB II, keine Arbeits­lo­sen­hilfe aber SGB II, Grund­si­che­rung nach SGB II oder SGB XII

Bera­tung zu diesen und anderen Fragen sozialgesetzlicher/ sozi­al­recht­li­cher Leis­tungen und Ansprüche (z.B. Wohn­geld, Erzie­hungs­geld, Mutterschutz).

Adresse des B-Ladens

Lehrter Straße 27–30, 10557 Berlin
Fon + Fax: 030 3975238

Räume des B-Ladens

Nutzen Sie unsere Räume nach Absprache z.B. für

  • Mie­ter­ver­samm­lungen
  • Selbst­hil­fe­gruppen aus der Nachbarschaft
  • Gruppen, die sich mit Themen, die unsere Umge­bung betreffen, auseinandersetzen

Es sind noch Zeiten frei!

Die Räume der Remise

… können nach Absprache genutzt werden für:

  • Kin­der­ge­burts­tage
  • Grup­pen­ak­ti­vi­täten mit Kindern
  • Grup­pen­ak­ti­vi­täten am Abend